AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen gelten für sämtliche Buchungen und bei Geschäftstätigkeiten  der GH-Sport Tours GmbH (FN 503555 y) mit ihrer Rennradreisemarke Haller Pro+ Cycling und werden somit Inhalt des zwischen Ihnen und der GH-Sports Tours GmbH zustande kommenden Pauschalreisevertrages und/oder Kaufvertrages.

Bitte lesen Sie diese allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen vor Ihrer Buchung sorgfältig durch. Bitte beachten Sie auch unbedingt die Reiseinformationen auf www.hallercycling.pro und die Angaben auf Ihrer jeweiligen Buchungsbestätigung, welche Ihnen nach erfolgter Buchung übermittelt wird.

1. Vertragsgegenstand und Vertragsbeziehung

Diese Geschäfts- und Reisebedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen der GH-Sport Tours GmbH mit deren Marke „Haller Pro+ Cycling“, nachfolgend GH-Sport Tours GmbH genannt, und deren Kunden im Rahmen der von der GH-Sport Tours GmbH angebotenen Radreisen und darüber hinaus angebotener Leistungen.

2. Veranstalter

Sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt, tritt für die auf den Websites und in allen anderen Kommunikationsmitteln ausgeschriebenen Reisen und damit verbundenen Zusatzangeboten die Firma GH-Sport Tours GmbH (FN 503555 y), mit Sitz Ossiachersee Straße 40, 9520 Sattendorf, Österreich, als Vertragspartner auf. Die GH-Sport Tours GmbH ist Inhaber einer Gewerbeberechtigung für das Gewerbe des Reisebüros (GISA Zahl: 207/31451253). Die GH-Sport Tours GmbH ist Veranstalter der angebotenen Radreisen und somit Vertragspartner für sämtliche angebotenen Leistungen, welche nachfolgend näher definiert werden, jedoch nicht für Mehrleistungen, welche im Zuge der Pauschalreise durch Dritte angeboten werden, oder von den Kunden zusätzlich erworben werden.

3. Insolvenzversicherung

Informationen zur gesetzlich vorgeschriebenen Insolvenzversicherung: Die GH-Sport-Tours GmbH hat eine Insolvenzabsicherung mit der HDI  Global SE, HDI-Platz 1, D-30659 Hannover abgeschlossen. Als Abwickler fungiert die TVA-Tourismusversicherungsagentur GmbH, Baumannstraße 9/8, 1030 Wien 24h-Notfallnummer: Tel. +43 1 361 9077.

Reisende haben sich innerhalb von 8 Wochen an den Abwickler zu wenden, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz der GH-Sport Tours GmbH verweigert werden sollten. Details zur Reiseleistungsausübungsberechtigung der GH-Sport Tours GmbH finden Sie auf der Website https://www.gisa.gv.at/abfrage unter der GISA Zahl 31451253.

4. Vertragliche Beziehung zwischen der GH-Sport Tours GmbH und deren Kunden
4.1.   Leistungsangebot

Die GH-Sport Tours GmbH bietet unter der Marke „Haller Pro+ Cycling“ exklusive Radreisen an. Das Grundkonzept dieser Radreisen basiert darauf, dass die Kunden im Zuge der gebuchten Reise Teil eines Radteams werden und getreu dem Motto „Ride like a Pro“ an der gebuchten Radreise teilnehmen. Die GH-Sport Tours GmbH bietet „PRO+ Touren“, „Privat Touren“ und „Tagestouren“ an. Die Tagestouren der GH-Sport Tours GmbH sind in Bezug auf die Pauschalreise-RL nicht als Pauschalreise einzustufen.

Grundlage des Leistungsangebots der GH-Sport Tours GmbH sind die für die jeweiligen angebotenen Reisen korrespondierenden Reisebeschreibungen , welche auf der Website www.hallercycling.pro und auf ergänzenden Kommunikationsmitteln (Broschüren, Kataloge, Magazine, Emails, Social Media Postings, etc.), veröffentlicht werden und den Kunden sämtliche Informationen hinsichtlich der jeweiligen Radreise liefern. Neben diesen pauschalen Radreisen bietet die GH-Sport Tours GmbH auch Radbekleidung und andere Artikel zum Kauf an. Für sämtliche Leistungen, welche nicht Teil der beschriebenen Leistungen der jeweiligen Radreise sind oder in Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren aus dem Shop stehen, ist die GH-Sport Tours GmbH nicht Vertragspartner, sondern wird der Vertrag mit einer dritten Partei abgeschlossen. Wird von den Kunden der GH-Sport Tours GmbH im Zuge der Radreise Ersatzmaterial benötigt, ist dieses direkt beim Mechaniker zu erwerben und ist dieser auch Vertragspartner und handelt dieser auf eigene Rechnung und eigenes Risiko. Die GH-Sport Tours GmbH übernimmt keine Haftung für etwaige daraus resultierende Ansprüche.

4.2.   Leistungspflichten und Vertragsinhalt

Der Vertrag kommt zwischen der GH-Sport Tours GmbH und dem Kunden zustande. Vertragsgegenstand sind die von der GH-Sport Tours GmbH angebotenen und von den Kunden erworbenen Leistungen, welche in den jeweiligen Reisebeschreibungen im Detail beschrieben werden. Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich demnach je nach gebuchter Radreise und damit verbundenem Leistungspaket. Es werden nur die von der GH-Sport Tours GmbH angebotenen Leistungen zum Vertragsinhalt.

Sämtliche über die in der Reisebeschreibung angebotenen Leistungen sind Mehrleistungen oder Zusatzangebote und müssen von den Kunden selbst zusätzlich gebucht und bezahlt werden, insbesondere auch was die An- und Abreise zum Ausgangspunkt und Endpunkt der jeweiligen Radreise betrifft. Sämtliche Flüge, Bahnfahrten etc. für die An- und Abreise sind durch den Kunden selbst zu organisieren und zu bezahlen – ausschließlich der Transfer vom/zum Flughafen oder Bahnhof laut Reisebeschreibung wird durch die GH-Sport Tours GmbH organisiert und übernommen. Es wird ausdrücklich festgehalten, dass die im Zusammenhang mit den jeweiligen Radreisen angebotenen Leistungen von der ursprünglichen Planung auf Grund einer notwendigen Adaption der Eventorganisation abweichen können (näher dazu siehe Pkt. 4.5).

4.3.   Vertragsabschluss und Buchungsablauf

Die Buchungen für Radreisen der GH-Sport Tours GmbH können mündlich, telefonisch, schriftlich per Brief, SMS/Whatsapp, App oder per E-Mail erfolgen.

Die GH-Sport Tours GmbH bietet ihren Kunden auf unterschiedliche Weise (Website, Broschüren, Inserate etc.) diverse Radreisen an. Das konkrete Leistungsangebot wird den Kunden durch die jeweilige Reisebeschreibung kommuniziert. Dem Kunden werden gem. § 4 PRG und § 8 Abs 3 FAGG vorvertraglich sämtliche Informationen und ein Standardinformationsblatt zu den wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistung und allen anderen gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bereitgestellt.

Für Buchungen gilt:

Das von der GH-Sport Tours GmbH auf ihrer Website zur Verfügung gestellte oder auf anderen Kommunikationswegen (Email, Postweg etc.) übermittelte Buchungsformular dient als Grundlage für sämtliche Buchungen und den damit verbundenen Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und der GH-Sport Tours GmbH. Mit Unterzeichnung des Buchungsformulars stellt der Kunde eine Buchungsanfrage und bietet der Kunde der GH-Sport Tours GmbH den Vertragsabschluss an. Der Kunde ist 7 Werktage lang an die Buchungsanfrage gebunden. Die GH-Sport Tours GmbH bestätigt durch die Zustellung der Reisebestätigung an den Kunden (Annahmeerklärung) die Buchung.  Der Vertrag kommt durch die Übermittlung der Reisebestätigung an den Kunden auf einem dauerhaften Datenträger (Email, Papier etc.) zu Stande. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder Kreditkarte.

Im Speziellen gelten für Buchungen über die Website der GH-Sport Tours GmbH:

Der Buchungsablauf wird dem Kunden seitens der GH-Sport Tours GmbH auf einfache Weise mehrsprachig erläutert, wobei andere als deutschsprachige Erklärungen für den Vertragsinhalt nicht maßgeblich sind. Maßgeblich für das Vertragsverhältnis und die Kommunikation zwischen der GH-Sport Tours GmbH ist ausschließlich die deutsche Sprache. Der Kunde hat während des Ausfüllvorgangs jederzeit die Möglichkeit seine Eingaben zu widerrufen und zu löschen und entsprechende Änderungen vorzunehmen. Der Kunde wählt auf der Webseite der GH-Sport Tours GmbH eine bestimmte Radreise aus und betätigt die Schaltfläche „buchen“, wenn er die Reise endgültig verbindlich buchen will. Dem Kunden werden im Zuge des Buchungsvorganges die allgemeinen Geschäfts – und Reisebedingungen, sowie das jeweils konkrete Leistungsangebot bekanntgegeben und hat der Kunde dies zu bestätigen. Bevor der Kunde auf den Bestellbutton klickt und die Buchung abgeschlossen wird, werden dem Kunden neuerlich sämtliche Informationen der ausgewählten Leistungen, insbesondere die Reisebeschreibung, in übersichtlicher Form zusammengefasst. Durch die Betätigung der Schaltfläche „buchen“ bucht der Kunde die angebotene Leistung verbindlich. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte. Der Erhalt der zahlungspflichtigen Buchung wird dem Kunden unmittelbar nach erfolgter Buchung per Email oder auf andere elektronische Weise bestätigt. Die Bestätigung der Reisebuchung durch die GH-Sport Tours GmbH und der damit verbundene Abschluss des Pauschalreisevertrags kann aber auch schon unmittelbar in Echtzeit bei der elektronischen Buchung selbst durch ein jeweils erscheinendes und zu bestätigendes Fenster erfolgen. Der Kunde erhält darauffolgend eine Reisebestätigung inkl. Rechnung auf einem dauerhaften Datenträger (elektronisch oder auf Wunsch in Papierform per Post).

4.4.   Zahlung

Mit Abschluss des Pauschalreisevertrages ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Gesamtpreises, zahlbar binnen 7 Tagen, auf das Konto der GH-Sport Tours GmbH, IBAN: AT06 4213 0901 0102 1138, BIC: VBBOEATWWKLA, fällig. Der aushaftende Restbetrag muss in weiterer Folge bis spätestens 20 Tage vor Reiseantritt zur Anweisung gelangen und noch vor Antritt der Reise auf dem Konto der GH-Sport Tours GmbH einlangen. Sollte entgegen dieser Frist bis zum Antritt der Reise nicht der ganze Rechnungsbetrag überwiesen werden, ist die GH-Sport Tours GmbH berechtigt, dem Kunden die Teilnahme an der Reise zu verwehren und den Anzahlungsbetrag als Aufwandsersatz einzubehalten, oder soweit dieser noch nicht bezahlt wurde einzufordern, um bereits entstandene Kosten abzudecken. Die Gebühr für die Teilnahme an Tagestouren ist zu 100 % im Vorhinein zu bezahlen.

Für sämtliche Buchungen innerhalb von weniger als 30 Tagen vor Reisebeginn ist der komplette Reisepreis sofort nach Erhalt der Rechnung, zahlbar binnen 14 Tagen, jedenfalls aber bis spätestens vor dem Reiseantritt, fällig, wobei das rechtzeitige Einlangen auf dem Konto der GH-Sport Tours GmbH maßgeblich ist.

Zur Absicherung der Kundengelder hat der Veranstalter eine Insolvenzversicherung abgeschlossen, die Kosten hierfür sind bereits im Reisepreis enthalten.

Mit Einlagen des gesamten Reisepreises auf dem Konto der GH-Sport Tours GmbH werden dem Kunden sämtliche Reiseunterlagen zugesendet.

Sofern der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nicht fristgerecht nachkommt, obwohl die GH-Sport Tours GmbH zur Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung bereit ist, kann die GH-Sport Tours GmbH nach erfolgter Mahnung vom Vertrag zurücktreten. Etwaige bereits erfolgten Anzahlungen können von der GH-Sport Tours GmbH zur Kompensation bereits entstandener Kosten einbehalten werden. Eine genaue Aufstellung dieser Kosten wird dem Kunden jedenfalls übermittelt.

4.5.   Leistungs- und Preisänderung

Die, laut Reisebeschreibung vereinbarten Leistungen, können vom ursprünglichen Angebot abweichen. Dies kann vor Reiseantritt erfolgen oder auch während des Reiseverlaufes. Die GH-Sport Tours GmbH behält sich ausdrücklich das Recht vor die einzelnen Elemente der jeweiligen Radreise, wie etwa den Etappenverlauf oder die Quartiere auf Grund von organisatorischen Gründen, höherer Gewalt (Witterungsverhältnisse, Erdbeben, etc.) oder sonstigen Umständen, welche die Sicherheit der Teilnehmer zu beinträchtigen geeignet sind, abzuändern, ohne dabei jedoch den Grundcharakter der Reise wesentlich zu verändern. Die GH-Sport Tours GmbH ist ferner dazu berechtigt den Leistungsumfang und den Reiseverlauf zu modifizieren auf Grund von Umständen, welche nicht in der Sphäre der GH-Sport Tours GmbH liegen und diese folglich keinen Einfluss auf etwaige daraus resultierende notwendige Adaptionen hat. Die Entscheidung darüber obliegt der Reiseleitung. Die Teilnehmer werden über sämtliche Änderungen des Leistungsumfangs umgehend durch die GH-Sport Tours GmbH mittels Email oder mündlich informiert. Sollte der Grundcharakter der Reise wesentlich verändert werden, hat der Kunde ein Recht vom Pauschalreisevertrag binnen 14 Tagen ab Zugang der Mitteilung über die Änderungen unentgeltlich zurückzutreten oder eine von der GH-Sport Tours GmbH im Einzelfall mitgeteilte Preisminderung, sofern der Kunde die Vertragsänderung annimmt. Übt der Kunde sein Recht auf Rücktritt nicht fristgerecht aus, so gilt dies als Zustimmung und Annahme der Vertragsänderung. Die Höhe einer allfälligen Preisminderung richtet sich nach dem Ausmaß der Änderung des jeweiligen Leistungsumfangs und wird individuell bemessen.

Die GH-Sport Tours GmbH ist darüber hinaus berechtigt bis 20 Tage vor Reiseantritt Preiserhöhungen auf Grund diverser Umstände (Mehrkosten durch Umplanungen, Wechselkursschwankungen etc.) in der Höhe von 8 % des Gesamtreisepreises an die Kunden weiter zu verrechnen. Der Kunde wird darüber unter Angabe der Gründe in Kenntnis gesetzt. Der Kunde kann in diesem Fall vom Pauschalreisevertrag unentgeltlich zurückzutreten, wenn die Preiserhöhung mehr als 8 % des Gesamtreisepreises beträgt.

Für wesentliche Änderungen des Leistungsangebots laut Reisebeschreibung nach erfolgtem Reiseantritt gilt, dass der Kunde einen Anspruch auf Zahlung einer pauschalen Abgeltung in Höhe von 8 % des Gesamtreisepreises hat, sollte sich der Grundcharakter der Reise wesentlich ändern. Unwesentliche Änderungen und Modifikationen, welche durch die Reiseleitung und Guides auf Grund des Schutzes der körperlichen Unversehrtheit der Teilnehmer erfolgen, sind keinesfalls der Sphäre der GH-Sport Tours GmbH zurechenbar. Sämtliche Änderungen des geplanten Reiseverlaufes, wie etwa auch der Abbruch der Reise, auf Grund von Umständen höherer Gewalt oder Erkrankungen/Ableben einzelner Reiseteilnehmer, liegen nicht in der Sphäre der GH-Sport Tours GmbH und übernimmt diese keine daraus resultierenden Mehrkosten. Generell ist die GH-Sport Tours GmbH dazu verpflichtet bei Nichterfüllung oder mangelhafter Erfüllung des Vertrages dem Reisenden zur Überwindung von Schwierigkeiten nach Kräften Hilfe zu leisten. Die Kunden haben jeden Mangel der Erfüllung des Vertrages, der während der Reise festgestellt wird, unverzüglich der Reiseleitung zu melden und zu rügen. Ein Anspruch auf Ersatz für entgangene Urlaubsfreude steht dem Kunden nur bei Verschulden der GH-Sport Tours GmbH und deren Gehilfen zu. Bei Unmöglichkeit der Rückreise (wegen unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umständen) stellt die GH-Sport Tours GmbH eine Unterbringung für höchstens drei Nächte in gleichwertiger Kategorie zur Verfügung, sofern dies die Sphäre der GH-Sport Tours GmbH betrifft. Für den Ausfall von Flügen oder Problemen mit anderen Transportmitteln, welche vom Kunden selbst gebucht wurden, entfällt dieser Anspruch des Kunden gegenüber der GH-Sport Tours GmbH.

4.6.   Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden

Der Kunde kann vor Reiseantritt jederzeit mittels schriftlicher Erklärung an die GH-Sport Tours GmbH vom Reisevertrag zurücktreten. Durch die Kündigung des Reisevertrages vor Reiseantritt durch den Kunden hat die GH-Sport Tours GmbH keinen Anspruch mehr gegenüber dem Kunden auf Bezahlung des gesamten Reisepreises, jedoch steht dieser eine Entschädigung in Form einer Stornogebühr zu. Die Staffelung der Stornogebühren ergibt sich aus der Berücksichtigung des Zeitraumes zwischen der Reiserücktrittserklärung und dem Reiseantritt sowie unter Berücksichtigung des Zeitpunkts des Zugangs der Rücktrittserklärung. Die Stornogebühr richtet sich nach dem Gesamtpreis der Reise und ist prozentual wie folgt gestaffelt:

bis 90 Tage vor Reiseantritt                                                                                                                      kostenlos

ab dem 89. bis 60. Tage vor Reiseantritt                                                                                               20%

ab dem 59. bis 45. Tage vor Reiseantritt                                                                                                35%

ab dem 44. bis 30. Tage vor Reiseantritt                                                                                                50%

ab dem 29. bis 15. Tage vor Reiseantritt                                                                                                 75%

ab dem 14. Tag vor Reiseantritt                                                                                                             100%

des Reisepreises.

Ist der Kunde gehindert die Reise anzutreten, so kann er das Vertragsverhältnis auf eine andere Person übertragen, sofern diese sämtlichen Voraussetzungen und Bedingungen für die Teilnahme an der Reise erfüllt, insbesondere die physischen und psychischen Voraussetzungen, und dem Veranstalter spätestens bis 7 Tage vor Reiseantritt (einlangend!) diese Übertragung schriftlich mitgeteilt wird. Der Überträger und der Erwerber haften für das noch ausstehende Entgelt sowie gegebenenfalls für die durch die Übertragung entstehenden Mehrkosten zu ungeteilter Hand.

Falls der Kunde überhaupt nicht zu Reisebeginn erscheint („No-show“), er innerhalb von 14 Tagen vor Reiseantritt die Reise storniert oder er die Reise aus eigener Entscheidung abbricht, wobei fahrlässiges Verhalten genügt, muss eine Rückerstattung im Einzelfall geprüft werden und kann diese nicht zugesichert werden. Die GH-Sport Tours GmbH empfiehlt ihren Kunden jedenfalls eine Reiserücktrittsversicherung zur Kompensation etwaiger Kosten in diesem Zusammenhang abzuschließen.

4.7.   Rücktritt vom Vertrag durch die GH-Sport Tours GmbH

Rücktritt vor Reiseantritt:

Sollte die erforderliche Mindestteilnehmerzahl laut Reisebeschreibung für die jeweilige Radtour bis 31 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht werden, hat die GH-Sport Tours GmbH die Möglichkeit vom Reisvertrag zurückzutreten. Die GH-Sport Tours GmbH teilt Ihren Kunden die jeweilige Mindestteilnehmerzahl bzw. die Frist für die Durchführung der Reise in den einzelnen Reisebeschreibungen mit. Sollte die Reise wider Erwarten nicht zu Stande kommen, muss die GH-Sport Tours GmbH ihre Kunden schriftlich binnen angemessener Frist darüber in Kenntnis setzen. Die GH-Sport Tours GmbH hat darüber hinaus die Möglichkeit den Reisevertrag auf Grund von höherer Gewalt oder ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Umstände, auf die sie keinen Einfluss hat und deren Folgen trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht hätten vermieden werden können, zurückzutreten. Tritt die GH-Sport Tours GmbH aus diesen genannten Gründen zurück, hat sie dem Kunden etwaige geleistete Anzahlungen vollumfänglich zurückzuzahlen, jedoch werden von der GH-Sport Tours GmbH keinerlei Entschädigungszahlungen geleistet.

Rücktritt während der Reise:

Die GH-Sport Tours GmbH hat das Recht einzelne Reiseteilnehmer auf Grund von ungebührlichem Verhalten, insbesondere bei Zuwiderhandeln von Anweisungen der Reiseleitung und Guides oder Gefährdung anderer Reiseteilnehmer, nach erfolgter Abmahnung von der jeweiligen Reise auszuschließen und vom Reisevertrag zurückzutreten. Sofern den Kunden ein Verschulden trifft, hat dieser der GH-Sport Tours GmbH den entstandenen Schaden, in Abzug etwaiger ersparter Aufwendungen der GH-Sport Tours GmbH, zu ersetzen. Ein Anspruch auf Rückerstattung des vertraglich vereinbarten Reisepreises besteht in diesem Fall nicht.

5. Teilnahmevoraussetzungen

Die von der GH-Sport Tours GmbH angebotenen Radreisen erfordern gewisse Voraussetzungen, welche die Kunden erfüllen müssen. Diese Voraussetzungen gliedern sich in folgende Bereiche:

Gesundheitszustand:

Die Kunden bestätigen mit Abschluss des Vertrages die gesundheitlichen und geistigen Voraussetzungen für den Antritt der von der GH-Sport Tours GmbH angebotenen Radreise laut Reisebeschreibung, insbesondere das vorausgesetzte Leistungsniveau, zu erfüllen. Die Kunden haben die GH-Sport Tours GmbH vor Reiseantritt über bestehende Erkrankungen und während der Radreise die Reiseleitung oder die Guides über akut auftretende gesundheitliche Beschwerden zu unterrichten (Allergien, chronische Erkrankungen etc.). Die GH-Sport Tours GmbH empfiehlt den Reiseteilnehmern sich vor Reiseantritt einer eingehenden sportärztlichen Untersuchung zu unterziehen. Sollten die Reiseleitung oder die Tourguides Kenntnis darüber erlangen, dass ein Reiseteilnehmer während des Verlaufes erkrankt oder sich verletzt, kann dieser von der Reise ausgeschlossen werden. Die GH-Sport Tours GmbH ist berechtigt Teilnehmer, welche nicht die erforderlichen gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen, oder etwaige Erkrankungen verschweigen, zu jedem Zeitpunkt von der jeweiligen Radreise auszuschließen. Die anfallenden Kosten dafür sind vom Kunden selbst zu tragen und besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises.

Material und Ausrüstung:

Die Teilnehmer erhalten von der GH-Sport Tours GmbH vor Reiseantritt eine detaillierte Aufstellung welche Ausrüstungsgegenstände für die jeweilige Radreise mitzubringen sind. Die Kunden haben jedenfalls ein fachmännisch gewartetes und funktionstüchtiges Rennrad mitzubringen, sowie einen Helm und geeignete Kleidung. Für den Transport des Materials zum Ausgangspunkt der Radreise und etwaige daraus resultierende Schäden ist der Kunde selbst verantwortlich. Die Räder der Kunden werden täglich von den Mechanikern der GH-Sport Tours GmbH im Umfang der beschriebenen Leistung laut Reisebeschreibung geputzt und gewartet. Bei Tagestouren erfolgt grundsätzlich keine Wartung der Räder. Eine Hilfeleistung durch Guides oder Teilnehmer der Tagestour stellt kein Angebot der GH-Sport Tours GmbH dar und wird dem Kunden hilfsweise zur Verfügung gestelltes Material zum Selbstkostenpreis unter Ausschluss der Haftung verrechnet. Die GH-Sport Tours GmbH führt als Veranstalter selbst keine Reparaturen und Wartungsarbeiten der Fahrräder durch. Etwaige über den gelegentlichen Aufwand des Mechanikers (siehe Reisebeschreibung) hinausgehende Arbeiten und Materialkosten für Reparaturarbeiten sind vom Kunden selbst und vor Ort an den Mechaniker zu bezahlen. Vertragspartner ist der Mechaniker und handelt dieser auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko. Der Kunde muss sein Rad nach der Wartung selbst überprüfen.

Die GH-Sport Tours GmbH haftet für die Verwahrung der Räder in den Autos der GH-Sport Tours GmbH und sofern in den jeweiligen Unterkünften die Möglichkeit besteht die Räder der Kunden in versperrbaren Räumen zu verwahren. Während der Touren (z.B.: bei Pausen etc.) ist der Kunde selbstverantwortlich für die Verwahrung seines Rades. Bei Tagestouren ist der Transport der Räder versichert. Die GH-Sport Tours GmbH haftet nicht für den Diebstahl von Zubehörteilen, Gepäck oder sonstigen Gegenständen im Eigentum der Kunden oder Dritter. Die Kunden sind selbst für die Verwahrung ihrer Wertgegenstände verantwortlich. Auf sämtlichen Radreisen der GH-Sport Tours GmbH besteht Helmpflicht und haben die Kunden einen Helm selbst mitzubringen.

6. Eigenverantwortung der Kunden

Der Radsport ist auf Grund seiner Dynamik und Ausübung im freien Straßenverkehr ein gefährlicher Sport und daher mit entsprechenden Risiken verbunden. Vor allem das Fahren in der Gruppe, die Bewältigung von mehrtägigen Touren auf Bergstraßen mit steilen und schnellen Abfahrten und die hohen Geschwindigkeiten die bei der Ausübung dieses Sports erreicht werden, bringen die Kunden an die physische und psychische Leistungsgrenze. Mit Abschluss des Vertrages bestätigt der Kunde, dass er sich durch die gebuchte Radreise einem Gefahrenpotential aussetzt und er sich der damit verbundenen Risiken bewusst ist. Dem Kunden ist weiters bewusst, dass er auf eigene Verantwortung sein Rad manövriert und sich entsprechend den Anweisungen der Guides zu verhalten hat und die Straßenverkehrsordnung des jeweiligen Reisezieles einzuhalten hat. Der Kunde hat sich jederzeit an die Reiseleitung oder an die Guides zu wenden, wenn er in einer gewissen Situation Bedenken hat oder sich durch die Gruppendynamik gezwungen fühlt ein Verhalten zu setzen, welches nicht im Einklang mit seinem Leistungsniveau oder seiner körperlichen Verfassung ist.

7. Schadenersatz und Haftungsbeschränkung

Die GH–Sport Tours GmbH haftet für die ordnungsgemäße Erfüllung sämtlicher vertraglich vereinbarter Reiseleistungen. Die GH-Sport Tours GmbH hält fest, dass für Köper- und Sachschäden nur entsprechend den gesetzlichen Vorschriften auf Grundlage des materiellen österreichischen Rechts gehaftet wird. Es wird explizit auf die nachfolgenden Punkte, insbesondere auf die Haftungsbeschränkungen und die Eigenverantwortung und Auskunftspflichten der Kunden verwiesen. Für unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände und für vertragswidriges Verhalten des Kunden und für schadhaftes Verhalten Dritter wird seitens der GH-Sport Tours GmbH jedenfalls keinerlei Haftung übernommen. Sämtliche Ansprüche verjähren nach zwei Jahren ab dem Zeitpunkt einer möglichen Kenntnisnahme.

Körperschäden:

Der Radsport zählt in der Gesamtheit der Sportarten zu den gefahrträchtigen Sportarten. Neben der Ausübung dieser Sportart auf ungesperrten Straßen im normalen Straßenverkehr, stellen vor allem die technische Radbeherrschung und die physischen und psychischen Voraussetzungen große Gefahrenpotentiale für die Sportausübenden dar. Jedem Kunden muss bewusst sein, dass er den Radsport auf eigene Verantwortung betreibt und die GH-Sport Tours schad- und klaglos gehalten wird, ausgenommen von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der GH-Sport Tours GmbH oder deren Gehilfen. Die Kunden nehmen an den jeweiligen Reisen auf eigene Gefahr teil und müssen den Weisungen der Reiseleitung bzw. der Guides Folge leisten. Für Schäden, welche durch andere Reiseteilnehmer oder durch Dritte verursacht werden, wird seitens der GH-Sport Tours GmbH keinerlei Haftung übernommen.

Sachschäden:

Die Haftung für Sachschäden erfolgt entsprechend den gesetzlichen Regelungen, jedoch wird die Haftung für fahrlässig herbeigeführte Schäden durch die GH-Sport Tours GmbH und deren Gehilfen mit 10% des brutto Gesamtreisepreises je Kunde gedeckelt. Für Schäden oder Diebstahl von Reisegepäck oder Fahrrädern und Fahrradzubehör oder Gepäck während der Reise oder des Transports wird seitens der GH-Sport Tours GmbH keine Haftung übernommen bzw. nur im Ausmaß der Ausführungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Darüber hinaus wird keinerlei Haftung für Leistungen übernommen, welche von der GH-Sport Tours GmbH lediglich vermittelt wurden, also von Dritten erbracht wurden.

8. Anweisungen der Reiseleitung und Guides

Die Kunden haben zu jedem Zeitpunkt den Anweisungen der Reiseleitung und Guides stets Folge zu leisten. Zu Beginn jeder Radreise erfolgt eine ausführliche Erläuterung und Aufklärung über die anstehende Radreise und die damit verbundenen Risiken. Am Morgen bzw. Abend jeder Tagesetappe bzw. Tagestour erfolgen Briefings und Debriefings durch die Reiseleitung und die Guides, in welchen die einzelnen Tagesetappen und deren Besonderheiten und Gefahrenpunkte genau erläutert werden. Die GH-Sport Tours GmbH weist eindringlich darauf hin, dass es sich bei den durchgeführten Radreisen um keine sportlichen Wettkämpfe handelt, sondern um geführte Radtouren. Sollten sich Reiseteilnehmer den Anweisungen der Reiseleitung und Guides widersetzen, sind diese dazu berechtigt, einzelne oder mehrere Teilnehmer von der Reise auszuschließen. Anfallende Mehrkosten sind jedenfalls von den Kunden selbst zu tragen und hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits angefallener Kosten für den weiteren Reisverlauf.

9. Handeln auf eigene Gefahr

Jeder Kunde bestätigt, dass er volle Kenntnis und volles Bewusstsein über die mit der Ausübung des Radsports verbundenen Gefahren hat und sich in der physischen und psychischen Verfassung befindet, um an der jeweiligen Radreise entsprechend der Reisebeschreibung teilzunehmen.

10. Einhaltung der Straßenverkehrsordnung des jeweiligen Landes

Die Kunden haben entsprechend der Radreise die Straßenverkehrsordnung oder vergleichbare Regelwerke des jeweiligen Reisezieles einzuhalten. Die GH-Sport Tours GmbH verdeutlicht, dass es sich bei den angebotenen Radreisen um keine sportlichen Wettkämpfe handelt und folglich die Straßenverkehrsordnung entsprechend einzuhalten ist. Es ist auf sämtlichen Touren jedenfalls ein Radhelm zu tragen und vorschriftsmäßiges Material entsprechend der Reisebeschreibung zu verwenden.

11. Versicherung

Die GH-Sport Tours GmbH empfiehlt den Kunden eindringlich eine entsprechende Unfall-, Kranken-, Haftpflicht, Reise- und Fahrradversicherung abzuschließen. Der Kooperationspartner der GH-Sport Tours GmbH, Care Consult Versicherungsmakler, bietet für sämtliche Radreisen spezielle Versicherungspakete an.

12. Gewährleistung

Der Kunde ist verpflichtet sämtliche Mängel an erbrachten Leistungen der GH-Sport Tours GmbH unverzüglich den Vertretern der GH-Sport Tours GmbH (Reiseleitung, Guides) mitzuteilen und zu rügen, andernfalls den Kunden ein Mitverschulden trifft und dies allfällige Schadenersatzansprüche schmälert. Bei auftretenden Mängeln ist der Kunde verpflichtet dahingehend mitzuwirken, dass der Schaden vermieden oder geringgehalten werden kann. Die GH-Sport Tours GmbH verpflichtet sich in diesen Fällen für Abhilfe zu sorgen, sofern eine Abhilfe möglich ist und die Maßnahmen in einem verhältnismäßigen Aufwand stehen. Die GH-Sport Tours GmbH ist berechtigt, auch in der Weise Abhilfe zu schaffen, dass die Kunden eine gleiche oder höherwertige Ersatzleistung erhalten. Ansprüche wegen Nichterbringung oder nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Beendigung der Reise der GH-Sport Tours GmbH gegenüber geltend zu machen. Diese Frist gilt auch bei bereits erfolgter Mängelanzeige während der Reise.

13. Recht am eigenen Bild

Die GH-Sport Tours GmbH dokumentiert jede Radreise mit Photo- und Videomaterial, welches auf mehreren Kanälen veröffentlicht wird, insbesondere auf den Social – Media – Kanälen und auf der Homepage der GH-Sport Tours GmbH. Ausgewählte Photos und Videos werden auch zu Werbezwecken verwendet und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Reiseteilnehmer erteilen hiermit ihre Einwilligung in die Verbreitung von Bild- und Videomaterial und deren kommerzieller Nutzung sofern sie bei Reiseantritt nicht ausdrücklich dagegen widersprechen.

14. Pass-, Visa-, Gesundheitsvorschriften

Die Kunden sind für die Beantragung von Visa und die Mitführung von gültigen Reisedokumenten sowie für das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften und die Beachtung von Gesundheitsvorschriften des jeweiligen Landes selbst verantwortlich. Insbesondere Kunden aus den USA und den UK werden darauf aufmerksam gemacht, dass sie sich über die geltenden Reisebestimmungen zeitnah informieren sollen. Die GH-Sport Tours GmbH wird die Kunden über die jeweiligen Reise- und Gesundheitsvorschriften frühzeitig informieren, jedoch ist der Kunde für die Erlangung der jeweiligen Dokumente und die Durchführung der entsprechenden gesundheitlichen Vorkehrungen, wie etwa Impfungen, stets selbst verantwortlich. Die Kunden haben sich über etwaige Impfungen im Vorfeld der Reise zu informieren und diese zeitgerecht durchführen zu lassen und dies der GH-Sport Tours GmbH fristgerecht laut Reisebeschreibung zu kommunizieren. Darüber hinaus sind die Gesundheitsvorschriften des jeweiligen Landes einzuhalten und haben die Kunden dies zur Kenntnis zu nehmen und die jeweiligen Vorschriften eigenständig zu studieren. Die GH-Sport Tours GmbH übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Ansprüche aus versäumten Visaausstellungen oder im Zusammenhang mit den Gesundheits-, Zoll- und Devisenvorschriften auftretenden Ansprüchen. Durch die Nichteinhaltung der entsprechenden Vorschriften entstandene Schäden gehen zu Lasten des Kunden, auch wenn sich die Bestimmungen nachträglich geändert haben sollten.

15. Leistungen Dritter

Für sämtliche Leistungen Dritter, wie etwa Massagen, Ausflüge, die Leistungen des Mechanikers oder von Taxi- und Busunternehmen etc., wird seitens der GH-Sport Tours GmbH keinerlei Haftung übernommen. Diese Leistungen stellen ein selbstständiges Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und einem Dritten dar und muss der Kunde allfällige Ansprüche gegenüber dem Dritten geltend machen. Die GH-Sport Tours GmbH haftet nur für ihr eigenes Verhalten und für das Verhalten ihr zurechenbarer Personen.

16. Verkauf von Waren

Die GH-Sport Tours GmbH bietet neben den Radreisen auch diverse Artikel (Radtrikots, Socken, T-Shirts etc.) zum Kauf an. Diese Artikel werden per Webshop verkauft.

Der Webshopverkauf erfolgt mittels Auswahl der entsprechenden Artikel und Deponierung dieser im Warenkorb. Nach Bestätigung, erfolgter zur Kenntnisnahme der allgemeinen Geschäftsbedingungen und Angabe der persönlichen Daten, wird die Ware durch einen Klick auf den Bestell Button erworben. Bis zur Verbuchung des Kaufpreises auf dem Konto der GH-Sport Tours GmbH verbleiben die Waren in deren Eigentum. Ein Umtausch der Ware ist innerhalb von 14 Tagen möglich. Die Versandkosten sind dabei vom Kunden selbst zu entrichten. Es kann nur Originalware, also unbeschädigte und ungetragene/ungebrauchte Ware, umgetauscht werden. Dem Kunden wird mit Bestellung der Ware automatisch eine Zahlungsbestätigung übermittelt. Darüber hinaus gelten die einschlägigen Bestimmungen des KSchG.

17. Rechtswahl

Für sämtliche Rechtstreitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis findet ausschließlich materielles österreichisches Recht Anwendung. Die Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts und das UN-Kaufrechtsübereinkommen werden ausdrücklich ausgeschlossen.

18. Datenschutz

Bitte beachten Sie die Ausführungen hinsichtlich des Datenschutzes auf unserer Website www.hallercycling.pro.

19. Gerichtsstandvereinbarung

Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist das sachlich und örtlich zuständige Gericht am Sitz der GH-Sport Tours GmbH. Bilaterale Gerichtsstandvereinbarungen zwischen dem Kunden und der GH-Sport Tours GmbH im Zuge des Vertragsabschlusses werden ausdrücklich ausgeschlossen. Eine alternative Streitbeilegung bei den Schlichtungsstellen (Verbraucherschlichtung; Online Streitbeilegungsplattform) ist von beiden Seiten ausdrücklich erwünscht und wird diese primär angestrebt.

This post is also available in: Englisch



GH-Sport Tours GmbH
Ossiachersee Str. 40, 9520 Sattendorf, Austria

info@hallercycling.pro
+43 4248 2320-80

This post is also available in: Englisch